Immer wenn es regnet... 5 tolle Ideen für Regentage

Am ersten Tag macht es Spass, den Regenanzug überzu­ziehen und sich dem grauen Nass zu stellen. In Pfützen hüpfen geht auch nach ein paar Tagen noch. Aber irgendwann kommt jede Familie an den Punkt, wo alle nur noch aus der Haut fahren möchten. Draussen herrscht Mieses Wetter und drinnen ist es langweilig. Wirklich? Mit diesen fünf Ideen für Regentage wird das Zuhause zum Spielparadies.

Zeltburgabenteuer

Zeltburgabenteuer

So eine Zeltburg kann das Zuhause in einen ganz schön aufregenden Ort der Abenteuer verwandeln. Je nachdem, wie viel Platz das Wohn- oder Kinderzimmer bietet, lässt sich ganz einfach aus zwei Stühlen und ein paar Bettlaken eine kleine, temporäre Zeltburg bauen und mit weichen Kissen ausstaffieren. Diese ist in Minuten abgebaut, wenn die Zeit kommt, ins Bett zu gehen.

Wieso aber nicht eine Zeltburg auf Zeit bauen, wenn der Platz da ist? Es gibt für Kinder keinen schöneren Ort, um sich zu verkriechen, ein Schläfchen zu halten, ein Buch anzusehen oder mit dem Lieblingsteddy wichtige Gespräche zu führen.

Eine Zeltburg, die etwas länger halten soll, passt am besten in eine stille Ecke, wo keine Möbel stehen, die täglich gebraucht werden. Strategisch platzierte Schnüre werden an Bettbeinen und Türscharnieren festgemacht. Wäscheklammern halten Tücher an Ort und Stelle. Eine Weihnachtslichterkette verbreitet Stimmung und ist eine ungefährliche Lichtquelle. In dieser Zeltburg macht einem auch das nasseste Regenwetter nichts mehr aus.

Wir brauchen
Tücher, Bettlaken, Kissen, Schnur, Wäscheklammern und eine Lichterkette.

Immer wenn es regnet... 5 tolle Ideen für Regentage

Klebestreifen-Autobahn

Diese Autobahn eignet sich für Auto­rennen, Taxifahrten und Stausituationen
jeder Art und ist im Nu auf den Boden gezaubert. Alles was es braucht, ist dünnes Malerklebeband und eine freie Fläche am Boden. Darauf lässt sich wunderbar eine Autobahn oder ein Labyrinth kleben, auf dem die Kleinen ihre Spielzeugautos ausfahren können. So ein mobiler Spielplatz lässt sich übrigens auch toll unter einem Teppich verstecken und jeweils nur bei Regenwetter aufdecken.

Was wir brauchen
Malerklebeband, freie Fläche.

Kleine Baumeister

Kleine Baumeister

Wenn das Wetter so eklig wird, dass ein Spaziergang durch den Wald nicht mehr Spass, sondern nur noch nass macht, sind daheim die Zwergenhaus-Baumeister gefragt: Die Zwergen und Feen aus den Bilderbuchgeschichten brauchen dringend ein Zuhause, weil ihres im Wald vom Regen weggeschwemmt wurde.

Doch wer ein Haus bauen will, braucht Material und einen guten Standort. Auf einer kleinen Reise durch die Wohnung wird Gross und Klein bestimmt bei beidem fündig. Und dann heisst es: planen, bauen, ausstaffieren mit allem, was der Haushalt hergibt. Besonders schön ist, wenn sich die Zwerge und Feen über Nacht mit einem kleinen Geschenk, etwa einer Frucht, bedanken, die sie im oder neben ihrem neuen Heim für die Kinder zurücklassen.

Was wir brauchen
Einen versteckten Ort im Haus und alles, was die Küche, der Keller und das Nähkästchen zum Häuserbauen hergeben.

Picasso Junior

Picasso Junior

Dies ist ein Vorschlag für alle, die keine Angst haben, Farbe zu bekennen: Essbare Fingerfarbe anrühren, die Kleinen in die Badewanne stecken und sie nach Herzenslust malen, kleckern und problemlos naschen lassen. Anschliessend lassen sich das Badezimmer und Picasso junior gleich in einem Aufwasch wieder saubermachen.

Was wir brauchen
½ Tasse Maizena, 3 Tassen kaltes Wasser, 1 Blatt Gelatine (oder Agar-Agar als vegetarische Variante), Lebensmittelfarbe.

So gehts: 1. Maizena mit 2½ Tassen Wasser verrühren. Die Gelatine oder das Agar-Agar im restlichen Wasser zergehen lassen. 2. Die Maizenasauce bei konstantem Rühren auf­kochen, bis sie leicht durchsichtig wird. Vom Herd nehmen und die Gelatine (Agar-Agar) hineinrühren. 3. In verschiedenen Schüsselchen auskühlen lassen und die Lebensmittelfarbe hineinmischen.
Los gehts!

Indoor Marathon

Indoor Marathon

Wenn schon ein Chaos veranstalten, dann gleich richtig. Nach endlos langen Regentagen brauchen die Kleinen eine körperliche Herausforderung und etwas Spass. Jetzt ist die Zeit reif für einen Indoor Marathon: Barfuss wird der Weg über Kissen und andere weiche (und unzerstörbare) Gegenstände erkundet. Mit Hilfe geht es rückwärts eine Treppe hoch oder runter. Es gilt, über eine auf dem Boden ausgelegte Schnur zu balancieren und mit verbundenen Augen an eine Wand geklebte Post-its zu finden. Erlaubt ist alles, was die Sinne anspricht, den Körper bewegt und sicher ist. Am Schluss räumen alle gemeinsam auf und lassen es sich bei einem Glas Milch und Schoggi-Cookies (siehe Rezept Seite 38) gut gehen.

Was wir brauchen
Fantasie, Schnur, Kissen, Post-its und alles, was das Haus hergibt.

 

Wer kein natürlicher Bastler ist, kann auch einfach ein kleines Zelt aufstellen, das nicht am Boden fixiert werden muss.

Fachgeschäft in Ihrer Nähe

Baby-Rose Facgeschäft in Ihrer Nähe

Geschenkgutscheine

Bestellen Sie Ihren Geschenkgutschein oder machen Sie jemanden eine Freude

Seite Teilen

Babygeschäfte in Ihrer Nähe

Tipps

Magazin

 
Alles für Ihr Baby.
Login